opportun.net

Bekannte Opportunisten

Als Opportunisten werden im deutschen Sprachraum vor allem anpassungsfähige Politiker bezeichnet, die ihre Meinung schnell ändern. Dabei werden eigene Ideale — sofern vorhanden — zurückgelassen. Der Grad an Opportunismus kann jedoch verschieden sein. Politische Kontrahenten bewerfen sich gegenseitig mit dem Ausdruck. Auf diese Weise sind Opportunisten schwer zu bestimmen. Wer kann wirklich als solcher bezeichnet werden, wer nicht?

Brechts Theaterstück "Mutter Courage und seine Kinder" handelt von einer Opportunistin.

Brechts Theaterstück “Mutter Courage und ihre Kinder” handelt von einer Opportunistin.

Im zivilen Leben werden als Opportunisten Menschen ohne Prinzipien bezeichnet. Der Ausdruck hat hier einen negativen Beigeschmack. Opportunes Handeln kann in bestimmten Bereichen jedoch als positiv anerkannt werden. So im Finanzwesen – oder im Krieg. Züge eines Opportunisten trägt zum Beispiel der Offizier im Zweiten Weltkrieg Graf von Stauffenberg mit dem Kreis der Verschwörung gegen Hitler. Das Führer-Attentat wurde erst organisiert, als der Sieg der Deutschen nicht mehr absehbar war. Trotzdem besitzt Stauffenberg heute den Status eines tragischen Helden. Im Gegensatz zum typischen Opportunisten handelte er nicht einfach aus eigenem Interesse. Er setzte sein Leben aufs Spiel und wurde auf Anweisung eines anderen Opportunisten standrechtlich erschossen: Generaloberst Friedrich Fromm gehörte wohl zu den Mitwissern und wollte sich auf die Seite der Gewinner stellen. Nachdem herauskam, dass Hitler den Bombenanschlag überlebt hatte, sorgte Fromm für einen schnellen Prozess. Noch in der selben Nacht wurden Stauffenberg und seine Anhänger erschossen, belastende Zeugen somit ausgeschaltet. Diese Geschichte wurde mehrfach verfilmt. Zuletzt mit Tom Cruise in Operation Walküre. Ein anderes Muster opportunistischen Verhaltens sehen wir in dem 1939 verfassten Theaterstück Bertolt Brechts: Mutter Courage und ihre Kinder handelt von einer Frau, die aus den Schrecken des Dreißigjährigen Krieges eigene Gewinne zu ziehen versucht.

Opportunismus heute

Noch ein Beispiel aus dem Theater: Biedermann und die Brandstifter, ein überspitztes Hörspiel und Theaterstück von Max Frisch. Die Titelfigur akzeptiert und versorgt die Männer, die offenbar sein Haus anzünden wollen. Ähnlichkeiten in der deutschen Politik sind erkennbar: So wurde auch eine NATO-Beteiligung am Kosovo

krieg akzeptiert. Die Rot-Grüne-Regierung unter Gerhard Schröder veranlasste den ersten deutschen Truppeneinsatz nach Ende des Zweiten Weltkrieges. Ohne das Einverständnis des ehemaligen grünen Politikers Joschka Fischer wäre der bekennende Realo wahrscheinlich auch nicht Außenminister geworden. In der DDR scheint es grundsätzlich unmöglich gewesen zu sein, beruflich weiterzukommen, ohne ein wenig die Rolle des Opportunisten zu spielen. Die ehemalige FDJ-Sekretärin Angela Merkel hätte nicht zum Doktor der Naturwissenschaften promovieren können.